Teilnahme am Altacher Silvesterlauf 2019

Neben den Kolleginnen Edwina Waibel, Claudia Lengauer, Elisabeth Maier und Nicole Gassner nahmen auch viele Schülerinnen und Schüler am Silvesterlauf teil.

Projekt Schulschwimmen

Am Donnerstag, dem 3. Oktober 2019 sind 16 Schüler und Schülerinnen, der 1a, 1b und 3b unserer Schule in den ersten Turnus unseres Schwimmprojekts gestartet. Bei bestem Wetter fuhren wir mit dem Zug nach Bregenz, um dann im Hallenbad das Schwimmen zu erlernen bzw. zu festigen. Elisabeth Maier, Edwina Waibel und Simone Mayer betreuen dieses Projekt und freuen sich schon auf die kommenden Donnerstagnachmittage. Die Kinder waren schon beim ersten Mal mit Feuereifer und großem Spaß dabei. Der Start ist gelungen!

Insgesamt werden wir in diesem Schuljahr 4 Turnusse mit insgesamt 64 Kindern durchführen.

Spielefest

Bei angenehmem Herbstwetter fand am Samstag, dem 29.9.2018 unser Spielefest statt. Denn Schule heißt nicht nur lehren und lernen, sondern auch Gemeinschaft und Zugehörigkeit erleben. Während die Kinder bei ihren Lehrpersonen und Helfern an den unterschiedlichen Stationen im und ums Schulhaus spielten, bereiteten der Elternverein und eine türkische Frauengruppe für das Mittagessen allerlei Köstlichkeiten vor. Der Reinerlös der Bewirtung kommt dem für dieses Schuljahr geplanten Umbau der Bücherei zugute. Ganz herzlichen Dank allen Helfern und Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich wäre!

Die beliebten Schätzaufgaben

Wie im letzten Schuljahr, geben die Kinder jeder Klasse gemeinsam ihre Schätzung zur Aufgabe ihrer Schulstufe ab. Diese Einigung auf einen gemeinsamen Tipp fördert die prozessbezogenen Kompetenzen „Kommunizieren“ und „Argumentieren“ in Mathematik.

Jedes Kind ist gefordert die eigene Denkweise zu beschreiben und zu begründen,

sowie andere Lösungswege nachzuvollziehen und zu verstehen.

Dadurch muss die eigene Denkweise reflektiert und gegebenenfalls korrigiert werden.

Vorschläge werden in Frage gestellt und Vermutungen geäußert.

Am Ende jeder Woche wird die Lösung bekanntgegeben, die Kinder können ihre Antwort überprüfen. Auf diese Art gewinnen die Kinder mit der Zeit Sicherheit im Schätzen von Größen. Sie lernen, sich einer Lösung auf dem Weg des Hinterfragens zu nähern und gewinnen nicht zuletzt auch die Einsicht:

Die Mehrheit hat nicht immer recht, es zählt das bessere Argument.

Tierisches Lesevergnügen

Das Lesen finden die Kinder an der VS Götzis Blattur tierisch gut. Beim Vorarlberger Lesetag am 22. März machen deshalb alle Klassen mit.

Gestartet wurde mit verschiedenen Yogaübungen. Dann durchwanderten die Kinder sieben Stationen in altersgemischten Gruppen, lasen oder hörten Geschichten, an einer Station sogar auf Englisch,erfuhren allerlei Wissenswertes über verschiedene Tiere und bastelten und spielten Lernspiele, auch am Computer. Das beliebteste Tier an diesem Tag wird wohl die Biene sein, denn in der Küche gab es für jeden ein Honigbrot.

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen des Lesetages Claudia Egle und Nicole Gassner und das ganze Lehrerinnenteam.

Junge Forscher unterwegs

Unter diesem Motto kamen am Donnerstag, 28.6.2018 165 Forscherinnen und Forscher, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem ganzen Schulsprengel Blattur zusammen und kamen zu neuen Erkenntnissen in Bezug auf Luft, Wärme, Wasser, Magnetismus, Elekrizität, Wind und Wetter. Schon die gemeinsame Eröffnung versprach gute Stimmung und vollen Einsatz. In altersgemischten Gruppen von 12 – 14 Kindern ging es weiter. Alle Kinder konnten an diesem Vormittag jede Station besuchen. Ein ganz herzlicher Dank geht an die Mütter, die uns unterstützten, sodass jede Gruppe optimal betreut und angeleitet werden konnte.

Fasching in der Blattur 2019

Am Rosenmontag erschienen nachmittags Kinder und Lehrerinnen im Faschingskostüm und feierten in den Klassen eine ausgelassene Party. Schließlich tanzten alle zusammen zu fröhlicher Musik vergnügt durchs Haus. 

Der Türkischlehrer Sedat Poyraz lud zum fröhlichen Kinderfest ein

Der Lehrer für den muttersprachlichen Unterricht, Herr Sedat Poyraz, organisierte am Ostermontag ein fröhliches Kinderfest, das sehr gut besucht war. Ehrengast war der türkische Konsul Herr M. Inanc Arslan aus Bregenz. Die Kinder führten zwei kleine Theaterstücke auf, sangen und tanzten. Durch das Programm führte gekonnt und mit Witz Sadik Cakir aus der 4a. Für ihre Darbietungen ernteten die Kinder viel Applaus.

Advent in der Blattur

Ansprechende Dekoration und kleine Unterbrüche des Alltags sorgen im Schulhaus Blattur für vorweihnachtliche Stimmung.

Jeden Mittwoch findet vor Schulbeginn von 7:15 – 7:30 Uhr im Rahmen des Katholischen Religionsunterrichts eine Adventbesinnung im kleinen Turnsaal im Untergeschoß statt, an der auch viele Eltern gerne teilnehmen, bevor sie sich in den Trubel des Tagesgeschehens begeben.

Am Freitag kommen alle Kinder am Beginn der ersten Stunde im Turnsaal zusammen. Bei Kerzenschein liest die Direktorin eine winterliche Geschichte vor. Kinder musizieren oder sagen Gedichte auf und bereichern damit die kleine Feierstunde. 

In den einzelnen Klassen wird eifrig für Weihnachten gebastelt. Viele schöne Sachen wurden am Verkaufsstand beim Elterncafé verkauft. Den weihnachtliche Fensterschmuck an den Fenstern bastelten die Kinder in der „Lernzeit am Nachmittag“.

Und der erste Schnee? Der kam wie gerufen nun Anfang Dezember.

Gemeinsames Singen stärkt das Wir-Gefühl

In diesem Semester singen wir am ersten Freitag im Monat mit allen Klassen gemeinsam in der Aula. Im Musikunterricht erarbeiten die Lehrerinnen auf allen Schulstufen dafür zwei Lieder. Singen an sich hat viele positive Aspekte. Gemeinsames Singen bereichert und vertieft erwiesenermaßen die sozialen Beziehungen. Kinder, die miteinander singen, müssen einander auch hören. Sie erleben ein WIR – Gefühl, spüren, dass sie dazu – ge – höre

Buch am Bach 2017

Am Donnerstagnachmittag flogen die Kinder der Lernzeit aus und besuchten verschiedene Angebote der „Buch am Bach“.

Während die Dritt- und Viertklässler sich zeigen ließen, wie eine Zeitung entsteht, waren die Zweitklässler beim Detektive-Duell. Die Erstklässler hörten in einer szenischen Lesung von den Abenteuern der kleinen Schusselhexe und durften anschließend noch basteln.

Mit einem kleinen Eis gestärkt, gings bei sengender Hitze zurück ins Blattur.

Besuch der Fußballspiele

Das Schulsportreferat des Landesschulrates führt alljährlich in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Fußballverband Fußball-Spielefeste für alle Volksschulen durch. Es musste wegen der Kälte vom 27. April auf den 1. Juni verschoben werden.

Von den Kindern der „Lernzeit am Nachmittag“ wurden zwei Mannschaften gebildet, die anderen reisten als Fans mit und fanden auf dem Gelände auch eigene Spielmöglichkeiten. Die Mannschaften bestanden aus 6 FeldpielerInnen und einem Tormann/einer Torfrau, gespielt wurde auf dem Kleinfeld. Im Mittelpunkt standen die Freude am Spielen und an der Bewegung.

Alle, die teilnahmen, erhielten eine Erinnerungsmedaille und als Anerkennungspreis einen kleinen Wasserball. Betreut wurden die Mannschaften von Spielern der AKA-Vorarlberg-Mehrerau.

Ringer zu Besuch in der Lernzeit am Nachmittag

Trainer des traditionsreichen Götzner Ringsportvereins bieten derzeit Schnupperstunden in der„Lernzeit am Nachmittag“ am Donnerstag an. Die Kinder können diese Sportart kennenlernen und ausprobieren. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Vereinen ist wichtig und bringt Farbe in den Schulalltag.

Feierliche Eröffnung des Spiel - und Pausenhofes am 24. September 2016

Am Samstag, dem 24. September strahlte die Sonne mit den Gesichtern der Anwesenden um die Wette. Mit großer Freude wurde der neue Spiel – und Pausenplatz der Blattur eröffnet. Die Bilder geben einen kleinen Eindruck von der großartigen Feier.

Wir danken Herrn Dr. Oberhauser vom Land Vorarlberg, Herrn Bürgermeister Loacker und Frau Direktor Caballero für ihre Worte, der Pastoralassistentin Frau Hischer und der Islamlehrerin Frau Duranoglu für die Segensworte, der Jugendkapelle der Bürgermusik Götzis für die musikalische Umrahmung, dem Kindergarten Blattur für ihr selbstgetextetes Lied, allen Kinder der Volksschule für ihr dargebrachtes Lied.

Wir danken der Architektin Frau DI Spiegel-Hutter für ihre Ideen, den ausführenden Firmen, allen VertreterInnen aus Politik und Bildung, namentlich den Inspektorinnen Frau Mag. Kolbitsch-Rigger und Frau Walser, den Sponsoren und allen Gästen, die gekommen sind mit uns zu feiern.